Aktuelles

Anna-Maria 10. April 2015

Meine Vorfreude für das Wahrnehmngsseminar mit Euch war sehr gross, da ich wahrnehmen konnte, dass sich in diesem Seminar für mich wieder eine neue Türe öffnet und so war es auch. Ich spürte so eine Freude, ohhhh war das ein schönes Gefühl und ich konnte auch das spielerische in mir wahrnehmen, das ich so an mir liebe.

Während des Seminars habe ich wahrgenommen, dass ich mit den Teilchen-Punkten sehr spielerisch sein kann. Als wir diese Übung am See machten, da habe ich einen Punkt auf mich gesetzt und einen anderen Punkt auf einen Baum und ich hatte die Wahrnehmung, das ein Punkt für mich atmet. Soviel Raum in mir konnte ich fühlen und ich fühlte mich sehr frei. Auch die Aura von den Bäumen konnte ich erkennen und sie haben sich ausgedehnt.

Ich bin viel bewusster geworden und ich erkenne und nehme viel von Menschen wahr, wenn es Ihnen nicht gut geht. Da ich ja noch im Gastgewerbe tätig bin, spüre ich dabei, dass es meiner Seele nicht gut tut. Ich bin von vielen Menschen umgeben und ich habe gestern eine Wahrnehmung gehabt. 5 Personen haben zum Essen reserviert, als ich den Tisch aufgedeckt habe, hatte ich eine Wahrnehmung, dass diese Gäste nicht zum Essen kommen würden, eine Stunde später haben die Gäste abgesagt – ja das hat sich bestätigt.
Es fällt mir nicht leicht auszudrücken was ich wahrnehme. Vieles bemerke ich an mir und dass die Wahrnehmung über mein Gefühl geht.

Was ich so liebe und gerne mache ist zeichnen. Ich arbeite viel mit meinem Raum. Wenn ich meine Hände langsam auseinander ziehe, spüre ich die Energie und dann bin ich in meinem Raum und setze mir einen Punkt und ein anderer Punkt auf einen Baum, den ich schon lange kenne. Ich verbinde mich und sage zum Beispiel: „Ich bin in Freude, ich liebe mich, ich bin gesund“ usw..und nehme mich ganz klar wahr. Es ist für mich auch so spielerisch und ich liebe es, weil ich mich damit wahrnehmen kann und ich fühle dann die Freude.

Ich habe ein grosses Bild von mir gezeichnet, wo ich und wie ich mit den Punkten arbeite und ich habe mir aufgezeichnet, was ich wirklich arbeiten möchte und wo ich wohnen möchte. Ich konnte fühlen, wo mein neues Zuhause sein wird und ich dort meine Praxis haben werde. Ich weiss, es wird kommen oder es ist schon da. Die Zeichnung habe ich mit vielen Farben, Bäumen und Tieren bemalt und ich spüre soviel Freude dabei, es macht einfach Spass!

Einmal habe ich nicht einschlafen können, ich lag im Bett und ich bin in meinem Raum gegangen und habe mir vorgestellt, dass ich tief schlafe und ich konnte nachher wunderbar schlafen. Ist das nicht wunderbar (-:

Ja es bewegt sich sehr viel und ich freue mich auf alles, was noch kommt.
Das Seminar war für mich mit Dir und Roman so eine Bereicherung, ich bin euch sehr dankbar!

Eine liebe Umarmung Anna-Maria